Claudia Leitenbauer 

Geboren 1967.

Studierte Blockflöte an der Hochschule „Mozarteum“ in Salzburg und nahm gleichzeitig Viola-da-Gamba-Unterricht bei Ulrike Kinast an der Musikschule Linz und später bei José Vàzquez an der Musikhochschule Wien. Anschließend studierte sie bei Heiner Spicker an der Musikhochschule Köln, wo sie mit dem künstlerischen Diplom für Viola da Gamba abschloss.

Darüber hinaus absolvierte sie am Brucknerkonservatorium Linz das Studium „Instrumentalpädagogik“ für Viola da Gamba.

 

Langjähriges Mitglied des Paul-Hofhaimer-Consorts Salzburg.

Auftritte mit „Les Menestrels“, Concilium Musicum Wien, dem Blockflötenensemble Wien sowie in diversen Orchestern als Solistin bei Kantaten und Passionen.

Ihre Konzerttätigkeit führte sie nach Deutschland, Italien, Ungarn, Polen, in die Schweiz , ins Baltikum sowie in die USA.

 

Schallplatten, Fernseh- und CD – Aufnahmen mit verschiedenen Ensembles sowie Mitwirkung als Gambistin am Linzer Landestheater

 

Sie unterrichtet seit 1990 Blockflöte und Viola da Gamba an der Landesmusikschule Wels und seit 2014 in Gunskirchen.  Zu Beginn ihrer  Lehrtätigkeit  übernahm sie außerdem die Leitung der „Cappella Ovilava“, eines Ensemble für Alte Musik in Wels.

Weiters ist sie fixes Mitglied der 2008 gegründeten Barockformation „L‘ Ensemble de Luxe“  und Intendantin der Konzertreihe „Klangraum St. Peter“ in Gunskirchen/Wels.

 

Die Ausbildung zur Franklin® Bewegungspädagogin erlaubt es ihr, neue methodisch-didaktische Ansätze im Instrumentalunterricht einfließen zu lassen.